Entschädigung durch niederländische Eisenbahn

Die Claims Conference möchte Holocaust-Überlebende und bestimmte Angehörige von Überlebenden, die mit der staatlichen niederländischen Eisenbahn Nederlandse Spoorwegen (NS) während des Zweiten Weltkriegs in Konzentrations- oder Vernichtungslager transportiert wurden, die die Verfolgung überlebt haben und die am 27. November 2018 am Leben waren, darüber informieren, dass sie möglicherweise zu einer Einmalzahlung aus einem Fonds der NS berechtigt sind.

Ende Juni 2019 hatten die NS angekündigt, dass sie jene Holocaust-Überlebende und Familien von Holocaust-Opfern entschädigen, die mit ihren Zügen während der Besetzung der Niederlande durch Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg in Konzentrations- oder Vernichtungslager deportiert wurden. Der Ankündigung zufolge werden die NS 15.000 Euro ($17.080) an jüdische Überlebende und Überlebende der Sinti und Roma zahlen, die in Konzentrations- und Vernichtungslager transportiert wurden, diese überlebt haben und zum Stichtag am 27. November 2018, an dem das Entschädigungsprogramm beschlossen wurde, am Leben waren. Ferner werden die NS einen Betrag zwischen 5.000 und 7.000 Euro an Witwen und Witwer und/oder an Angehörige der Ermordeten zahlen.

Die vollständigen Berechtigungsrichtlinien finden Sie auf der Homepage der Foundation for Individual Allowance for Victims of WWII Transport and NS commissietegemoetkomingns.nl.
 

  1. Wie stelle ich einen Antrag an dieses Programm?
    Informationen zum Antragsverfahren, die Antragsformulare und die detaillierten Berechtigungskriterien finden Sie ab 1. August 2019 auf commissietegemoetkoningns.nl.
     
  2. Wann kann ich meinen Antrag einreichen?
    Anträge können ab dem 1. August 2019 gestellt werden.
     
  3. Wie ist der Antrag zu stellen? Wie erhalte ich ein Antragsformular?
    NS haben die Foundation for Individual  Allowance for Victims of WWII Transport and NS zur Abwicklung der Entschädigungszahlungen ins Leben gerufen. Die Stiftung wird ein Online-Verfahren auf ihrer Website commissietegemoetkomingns.nl einrichten.

    Bitte beachten Sie: Die Stiftung wird Unterstützung für Personen anbieten, die keinen Zugang zu einem Computer haben oder anderweitig Hilfe beim Ausfüllen des Online-Antrags benötigen.
     
  4. Wie lange wird das Antragsverfahren dauern?
    Der endgültige Termin muss noch festgelegt werden und wird in den Verfahrensregeln zur Verwaltung des Entschädigungsfonds veröffentlicht.
     
  5. Gibt es eine Kontaktnummer, unter der Fragen zum Antragsverfahren gestellt werden können?
    Fragen können an eine Anlaufstelle in den Niederlanden gerichtet werden. Die Telefonnummer lautet: ++31 88 792 6250.

Die Claims Conference ist in die Umsetzung, Verwaltung und in das Antragsverfahren der Entschädigungszahlungen der niederländischen Eisenbahn nicht eingebunden. Die hier gegebenen Informationen sind allgemeingültiger Art. Sie stellen weder eine Rechtsauskunft dar, noch sind sie rechtsverbindlich. Vielmehr handelt es sich um eine Zusammenfassung bestimmter Punkte und nicht um eine konkrete oder vollständige Meinung zu den Programmen und Regelungen der zuständigen Behörden und Regierungen. Diese Informationen werden auch nicht den spezifischen Bedürfnissen, Interessen und Begleitumständen der einzelnen Antragsteller gerecht. Die persönlichen Umstände sind unterschiedlich und Antragsteller sollten individuelle Beratung in Anspruch nehmen. Die Claims Conference stellt lediglich Informationen allgemeiner Art für Individuen und Hilfsorganisationen zusammen; jede Einrichtung ist für die Informationen, die sie weitergibt, selbst verantwortlich. Die obigen Informationen wurden nach unserem besten Wissen zum Zeitpunkt ihrer Abfassung wiedergegeben; sie können sich jedoch jederzeit ändern.