Projektförderung und Zuwendungen

Unsere Fördertätigkeit

Die Claims Conference fördert Organisationen rund um den Globus, die grundlegende soziale Dienstleistungen für jüdische NS-Opfer bereithalten und die die vorrangigen Bedürfnisse in ihren Gemeinden kennen und wissen, wie man ihnen begegnet.

Gemeinsam mit unseren Sozialdiensten entwickeln wir Strategien für die Gesundheitsfürsorge und vollwertige Ernährung von Holocaust-Überlebenden, für ihre häusliche Betreuung und soziale Begegnungen sowie für die Hilfestellung bei der Beantragung von Entschädigungszahlungen und staatlichen Sozialleistungen.

Im Jahr 2015 verteilt die Claims Conference insgesamt US$ 365 Millionen an Agenturen und Institutionen, die jüdischen NS-Opfern in 47 Ländern helfen.

Die Claims Conference vergibt zudem Zuwendungen an Organisationen, die Bildungs-, Forschungs- und Dokumentationsprogramme über die Shoah durchführen und so die Erinnerung an den Holocaust und seine Lehren für diese und künftige Generationen wachhalten. 

Für Projektberatung und Fragen der Antragstellung für Europa wenden Sie sich bitte an:

Elvira Glück, Consultant on European Allocations
Telefon: (49) 172 - 395 33 00
Email: »elvira.glueck@remove-this.claimscon.org